Auf dem Holzweg mit dem Dremel

Wo andere zur Kettensäge greifen, besteht sie auf dem Dremel. Ich wolle ihn ja erst nicht rausrücken, aber Uta kann da sehr nachhaltig sein.

Und siehe da, sie ist glücklich und macht genau das, was ich von ihr wollte - nur mit anderen Geräten.

Bisher habe ich die Devise ausgegeben: "Sagt mir was ihr bewirken wollt (genauer: wo soll Holz weg) und ich sage euch womit und wie das gehen könnte." Aber was mache ich nur, wenn sie das nicht wollen, oder wenn sie überhaupt keine Maschinen anfassen möchten? Soll ich sie dann offenen Auges verhungern lassen? Das fällt mir schwer, denn ich will ihnen doch helfen. Aber wenn sie nur mit dem Dremel glücklich zu machen sind?

Was man macht, es besteht irgendwie immer das Risiko, das es das Falsche ist. Glücklicherweise ist es ja manchmal aber auch genau das Richtige. Wir z.B. bei der Montage des von Gilas "Kugel mit Spitze".  Auf den Punkt getroffen, Bohrung, Winkel, einfach perfekt. Gucktst du.

2 Kommentare

  • Friedrich Kommentar vom 19. August 2017

    Hallo lieber Karlheinz,

    was für tolle Kunstwerke! Ganz und gar begeistert bin ich von Utas sagenhaft schönem Meisterstück! Wow!

  • Friedrich Kommentar vom 23. August 2017

    ... und weil ich mich nach dem "Wow!" von vorgefertigten Smileys beim iPad hab hinreißen lassen... wurde alles danach abgeschnitten. Blöd.

    Nun ja, drum jetzt ohne:

    Ich finde Utas Kunstwerk so schön, dass ich es ihr sogar gerne abkaufen würde.

    Und zu Dir, lieber Karlheinz: Nein! Ich verrate Dir nicht, was ich in dem Holz so alles erkenne. ;-))

    Sodele... und nun mache ich mich ab ins Bett.

    Liebe Grüße, auch an Deine Gaby, Friedrich

Kommentar verfassen