Der Wettergott meint es gut mit uns

Jetzt muss nur noch der Gott des Holzes gnädig sein, dann steht schönen Skulpturen nichts im Wege.

Ich glaube Alexandra habe ich heute morgen ordentlich unter Druck gesetzt. Ja, sie hat schon recht. Zuerst sage ich: "... kein Plan, kein Ziel, ..." und kaum nimmt sie mich ernst (ja, einige tun das!), dann will ich gleich wissen, wo den oben unten, hinten und vorne sein sollen. Liebe Alexandra, ich mache das ja nur, weil ich den Verdacht habe, dass du morgen fertig werden möchtest. Und dein Projekt ist, na ja, etwas komplexer. 

Gut gegen Komplexität kann man etwas mache. Markus ist ein Paradebeispiel für radikale Vereinfachung. Ich meine natürlich nicht ihn persönlich, sondern sein Holz.

Schauen wir einfach mal, wie die Sachen aussehen, die da in der Mache sind.

Kommentar verfassen