Holpriger Start

Manche Hölzer sind mehr Schein als Sein. Bei anderen ist es umgekehrt. Diese Lektion hat Sylvia in den letzen beiden Tagen lernen können. Im übrigen geht der Trend gerade zu Mooreiche. Ok, da kann man auch wenig falsch machen.

Na ja, ein 300 Jahre altes Dielenbrett kann auch eine Herausforderung sein: Flammen, indonesische Brandungswellen, oder doch eher etwas Botanisches? Nicht so einfach. Es soll ja nicht zu brav und zu lieblich werden. Aber dann wieder: Vorsicht!

Ja wat nu? NO RISK - NO FUN!!!

Empfehlung: Vertraut einfach dem Meister und seiner Säge. Sind schließlich ein eingespieltes Team. Und noch besser: Auf das Holz achten. Wenn man erkennt, wo es hin will, hat man fast schon gewonnen. Also: Sprachen lernen - die Sprachen des Holzes.

Kommentar verfassen