WE 15 20 final

Um es mal vorsichtig auszudrücken, wir haben nicht geschwitzt. Aber sonst alles im grünen Bereich. Es hat wieder einmal Spaß gemacht.

Silke, Gila und Barbara (Wiederholungstäterinnen, zwei davon notorische), Lilly, Jasmin und Manuela (Neulinge) waren dieses Wochenende hier. Die ganze Republik war damit in Reckenfeld vertreten: Berlin, Wiesbaden, Delbrück (wo ist das denn?), Wuppertal, Münster und Dreikirchen.

Geschlechtermäßig gab es allerdings eine gewisse Einseitigkeit. Ist ja nichts Neues. Woran mag das liegen? Es gibt verschiedene Vermutungen, warum die Frauen bei unseren Workshops meistens deutlich in der Überzahl sind. Am besten gefällt mir die Idee, es läge am Charme des Workshopveranstalters. Dabei treffe ich mit Sicherheit nicht immer den richtigen Ton. 

Es gibt auch die Behauptung "Frauen seien kreativer als Männer". Ich halte das für üble Nachrede, komme aber mit dieser Behauptung immmer mehr in die Defensive. Gut dass Volker hier war, in der vergangenen Woche. Mutiger, sich mal auf etwas Neues einzulassen sind sie auf jeden Fall - die Frauen. 

Ich habe nichts gegen Frauen - im Gegenteil. Also versteht den folgenden Appell bitte nicht falsch. MÄNNER - LASST MICH BITTE NICHT SO HÄNGEN!

Kommentar verfassen