Huch, ein Mann

Nach Wochen der weiblichen Alleinherrschaft über die Kettensägen - ein Mann in der Werkstatt. Wie konnte das geschehen? Was ist da schief gelaufen?

Irgendwie knirscht gerade eine ganze Menge. Da kommen Menschen, die zwar ordnungsgemäß angemeldet sind (wieso sollten sie dann auch nicht kommen), nur ich hatte sie nicht auf meinem berühmten Zettel. Da war mal irgend etwas: vier Workshops mussten abgesagt werden und als es dann wieder losging, hat wohl einer etwas den Überblick verloren. Oder war es dieser blöde, misteriöse Computerabsturz vor ein paar Wochen, der mir meinen Datensalat etwas verhagelt hat? Nix Genaues weiss man nicht. Und gerade jetzt machen zwei Sägen schlapp. Gut eine davon habe ich wieder hinbekommen, aber jetzt streikt auch noch die Toilettenspülung. Ja wie soll man denn da vernünftig arbeiten?

Morgen ist Improvisation angesagt. Wassereimer und Gieskanne. Das wird zur Not schon mal gehen. 

Viel wichtiger ist ja das Geschehen am Holz. Und da ist ordentlich Betrieb. Alles andere ist primär.

Heute erst mal die Rohlinge, es soll ja spannend bleiben.

Kommentar verfassen