Der Schleifgott ist weg

Der Schleifgott ist weg. Ein Aufatmen geht durch den Gerätepark. Gefühlte 2 Tonnen Feinstaub, und zwei Excenterschleifer hat er auf dem Gewissen. Die Dinger sind einfach zu sensibel für seinen Tatendrang. Dabei geht es doch nur um schön, Achim. Von über-megaglatt hat doch keiner etwas gesagt.

Gut, ok, ist jetzt nicht alles Hilti, aber scheifen tun sich doch auch, zumindest eine Zeit lang, solange sie Achim nicht in die Hände fallen. Ein bissi Schwund ist halt immer.

Ich bin jedenfalls begeistert über die Resultate des Wochenendes. Achim, Nieves und Klaus, die Sauerlandgruppe (???) hat es eben drauf. Und Achims Teil rechtfertigt alle Opfer. Allein die Sägeschnitte - wäre ich nie im Leben drauf gekommen. (Er auch nicht, gut dass sie schon drin waren.) Nieves, die Mutter der Gnome (wir erinnern uns) machte dieses Mal in Filligran. Und wenn sie filligran sagt, dan meint sie filligran, oder doch nicht?

Klaus ist ohne Worte. Einfach nur schauen. 

Und dann kommt Gunnar: einfach - klar - bähm! (Und er macht nix kaputt!) So muss das. 

Kommentar verfassen