WE 15 26 der Tag

Ein Pinguin muss her. Kunst ist jetzt nicht soo wichtig.

Das gilt aber nur für Jörg. Klaus und Bernd nehmen das mit der Kunst schon ernster. Und trotzdem hat Jörg ein Knallerteil rausgehauen. Ist das jetzt Glück, Talent und Begabung und wenn ja welche? 

Klaus muss sich einiges anhören zu seinem Sägegitter. Das Teil ist fantasieanregend.

Bernd hat Eibe.

2 Kommentare

  • Jörg Kommentar vom 28. Juni 2015

    Schön, dass Karl-Heinz über seinen Schatten gesprungen ist und einen Pinguin akzeptiert hat - neben einer hohlen Buche, die noch hohler wurde. Hier zumindest sind der Interpretation keine Grenzen gesetzt ...

    Danke für ein wie schon zwei mal zuvor wunderbares und kreatives Wochenende, das wieder mal zu schnell zuende ging!

  • Ralf Kommentar vom 18. Juli 2015

    Hallo Karlheinz, hallo Gaby!

    Obwohl schon ein wenig "Spezialist" :-) konnte ich von Karlheinz noch viele Tipps und Tricks lernen.

    Ob Anfänger oder schon ein wenig mit Holz vertraut, ob ganz frisches Holz oder Abrißbalken aus alten Scheunen, bei Karlheinz kann unter fachkundiger künstlerischer Anleitung wohl Jeder sein persönliches Kunstwerk zaubern. Immer das richtige Werkzeug parat (ein toller Maschinenpark!!!)

    und einen flotten Spruch auf den Lippen, da macht das Gestalten Spaß!

    Was dann so entsteht kann Stolz machen und hätte sicher vorher so manch Einer nicht gedacht.

    Zu Hause dann ein Blick auf das Erschaffene erinnert dann auch an wunderschöne Tage, jenseits von Stress und Hektik.

    Danke für drei spannende kreative Tage inklusive Camping und Verpflegung- Danke Gaby!- auf Eurem tollen Anwesen! Ein besonderer Dank von Ute für die „Ernte“ im Kirschenbaum…

    Ich wünsche Euch, dass noch viele Skulpturen auf Eurem Grundstück entstehen und stolz von den Erschaffern mit nach Hause genommen werden.

    Liebe Grüße! Ralf

Kommentar verfassen