Schutzengel XXXII

Einen habe ich noch, dann ist aber erst mal gut. Es kann ja so nicht weiter gehen.

Klaus hält mich schon für total durchgeknallt. Und vermutlich nicht nur er. Und irgendwie haben ja alle recht, auch wenn ein geeigneter Schutzengel nicht das Schlechteste ist, was man haben kann. Jetzt begehen wir erst mal Weihnachten und dann wenden wir uns wieder ernsthafteren Dingen zu. Die Abfälle sind ja jetzt weitgehend verarbeitet.

Mir fiele da ganz Vieles ein. Auch Dinge, die sich nicht durch Abwarten erledigen. Das Probelm ist immer, wo anfangen? Was das Kreative mit Holz angeht, da habe ich schon wieder ein paar Ideen.

1 Kommentar

  • Renate Kommentar vom 22. Dezember 2016

    Mein lieber Karlheinz. Sollte nicht Nr. XXXI als finaler Schutzengel präsentiert werden? Der ist allerliebst und dir hervorragend gelungen. Du wirst dich doch nicht mit fremden Federn geschmückt haben (erhobener Zeigefinger)?!

    Dir, Gaby, deiner ganzen Familie und allen Holzköppen ein frohes Fest

    Renate

Kommentar verfassen